Eppinger historischer Verein e.V.
HFE Icon
Heimatfreunde Eppingen
Direkt zum Seiteninhalt
Auflösung des Rätsel der Woche (ab 14.5.2020)

Auch in Eppingen hinterließ der 2. Weltkrieg vor 75 Jahren
verheerende Spuren. Wo stand dieses total zerstörte Gebäude?

 
Rätsel der Woche
Das total zerstörte Haus gehörte dem Schreinermeister Heinrich Vogel und befand sich in der Scheffelstraße. Links auf dem Foto sieht man noch die Baracke, die der Familie als Behelfsunterkunft diente und das Gelände der ehemaligen Gärtnerei Kögel. Heute befindet sich hier das Vereinsheim der Landfrauen und des Gesangvereins Eppingen.
Rätsel der Woche (ab 7.5.2020)

In welcher Straße steht dieses Haus und welcher Handwerker
übte hier seinen Beruf aus?
Karte Bildseite
Das kleine Fachwerkhaus steht in der Altstadtstr. 16. Hier gründete 1898 Friedrich Lang eine Glaserwerkstatt, die sich zum heutigen Fensterwerk Lang entwickelt hat. Außerordentlich schön und wertvoll sind deshalb an diesem Haus auch die Fenster gestaltet gewesen. Später war in dem Haus der SChlosser Heinrich Gebhard tätig, ein Eppinger Original: "S'Zuckerle".
Rätsel der Woche (ab 27.4.2020)

Wie lautet der Spruch aus dem Poesiealbum?
Rätsel KW19 2020
Auflösung Rätsel der Vorwoche

Der Spruch lautet:   

Zur Erinnerung!
Augusta, wandle fromm und weiße deinen Lebenspfad dahin.
Pflück auf deiner Lebensreise, alle Blumen die dir blühn.
Und wenn einen Strauß zu winden, deine Hand einst Rosen bricht,
Wirst auch du ein Blümlein finden, welches heißt: Vermissmeinnicht.

Zur Erinnerung
von deiner Freundin
Mina Hofmann
Zurück zum Seiteninhalt